Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tschechische Republik schafft verpflichtende Covid-Impfungen ab, da die täglichen Fälle einen Rekord erreichen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tschechische Republik schafft verpflichtende Covid-Impfungen ab, da die täglichen Fälle einen Rekord erreichen

    Die tschechische Regierung hat einen Erlass aufgehoben, der die Covid-19-Impfung für wichtige Berufstätige und über 60-Jährige zur Pflicht machte, um eine "Vertiefung der Gräben" in der Gesellschaft zu vermeiden, während die Zahl der täglichen Neuerkrankungen einen Rekordwert erreichte.

    Premierminister Petr Fiala erklärte, seine neue Mitte-Rechts-Regierung sehe keinen Grund für eine Impfpflicht, wie sie die vorherige Regierung in einigen Bereichen geplant hatte.

    "Das ändert nichts an unserer Haltung zur Impfung. Sie ist nach wie vor zweifellos der beste Weg, um Covid-19 zu bekämpfen ... aber wir wollen die Risse in der Gesellschaft nicht vertiefen", sagte Fiala am Mittwoch auf einer Pressekonferenz.

    Im Dezember ordnete die vorherige Regierung Covid-19-Impfungen ab März 2022 für das Personal von Krankenhäusern und Pflegeheimen, für Polizisten, Soldaten und einige andere Berufsgruppen sowie für Personen über 60 Jahren an. Diese Entscheidung löste Proteste gegen die Maßnahmen aus.

    Die Kehrtwende kommt zu einem Zeitpunkt, da eine Welle der Omicron-Variante das Land mit seinen 10,7 Millionen Einwohnern trifft. Das Gesundheitsministerium teilte mit, dass am Dienstag 28.469 neue Fälle gemeldet wurden, ein Tagesrekord seit Beginn der Pandemie und mehr als das Doppelte der 12.371 Fälle, die am selben Tag der vergangenen Woche gemeldet wurden.

    Wie andere mitteleuropäische Länder erwartet die Regierung bis Ende des Monats täglich etwa 50.000 Fälle.

    In Vorbereitung auf die Pandemie dürfen asymptomatische Mitarbeiter des Gesundheits- und Sozialwesens, die positiv getestet wurden, weiter arbeiten. Die Unternehmen fordern eine Ausweitung der Liste.

    Die Regierung von Fiala hat außerdem die Quarantäne- und Isolationszeiten verkürzt und ab dieser Woche verpflichtende Tests für Angestellte in Unternehmen eingeführt.

    Die Zahl der Krankenhausaufenthalte, die bei der letzten Delta-Welle Anfang Dezember mit über 7.000 ihren Höhepunkt erreichte, ging am Dienstag auf 1.635 zurück, nachdem am Montag noch 1.761 gemeldet worden waren.

    Das Land hat seit Beginn der Pandemie 36.937 Todesfälle durch das Coronavirus zu verzeichnen, eine der weltweit höchsten Pro-Kopf-Raten.
Lädt...
X