Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mobbing wegen Corona

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mobbing wegen Corona

    Hallo, 3 Wochen milden Verlauf hab ich nun hinter mir. Seit 3 Tagen geh ich wieder arbeiten. Jetzt werde ich gemobbt und ich spüre, dass ich null Nerven habe, das zu verkraften. Ich war in meinem geschütztem Haus so entspannt. Und jetzt komme ich nicht mit der harten Realität zurecht. Sind bei euch die Nerven auch sensibler nach einer Infektion?

  • #2
    Das ist ja weniger schön ..Wie sieht denn das Mobbing aus ??

    Kommentar


    • #3
      ich bin Friseurin. In der 3. Woche Krankschreibung hat mich meine Chefin angerufen und niedergemacht. So macht sie es bei jedem. Ich hab aufgelegt und gezittert. sie hat mir wats app geschrieben, dass es jetzt neue Regeln gibt, Urlaub nach Weihnachten gestrichen, hoffentlich viele meiner Kunden zu meiner neuen Kollegin gehen und ich könne mir einen anderen job suchen. Ich hatte mich vorher schon angeboten, für die 1. Arbeitswoche deutlich mehr zu arbeiten (ich hab noch 2 Pfleglinge zu betreuen). Teilweise hab ich auch privat Kundenkontakt und für die Organisation wollte ich Einsicht in meine Termine. Das wurde aber mehrfach von meinem 2 juniorchefs ( alles 1 Familie) ignoriert. Stattdessen wurden mir ohne Absprache Termine eingetragen, wo ich garnicht arbeiten kann. Ich hab das alles bei jedem angesprochen, aber jedes wort wird mir im Mund rumgedreht, oder ausgelacht, ignoriert, oder die Verantwortung abgegeben. Hauptsächlich ist es der eine juniochef, der aber im Januar geht. Ein wunderbarer Lichtblick. Aber die letzten 2Tage haben mich so fertig gemacht, dass ich Angst habe, ob ich überhaupt diese Woche überstehe.

      Kommentar


      • #4
        lass dir das nicht gefallen!

        Kommentar


        • #5
          oh weia.... das klingt aber nicht nach einem Mobbing wegen Covid usw.... Ich denke, Gela, dass du ein grundsätzliches Problem dort hast. Mein Tipp wäre, dass du schaust, ob du nicht anderswo einen Job findest... hier wirst du nicht glücklich.

          Kommentar


          • #6
            Das ist ja krass. Bei mir auf Arbeit ist es leider normal an Corona zu erkranken. 70% meiner Kollegen hatten es.
            Wie blöd ist das denn wegen einer Krankheit gemobbt zu werden?

            Kommentar


            • #7
              Meine Nerven liegen auch schneller blank als vor der Infektion. Bei mir begrenzt sich das allerdings auf das häusliche Umfeld da ich noch in EZ bin. Ich Pflege aber ausserdem meine 80 jährige Oma täglich und das, was mir vorher egal war, hat nachher zur absoluten überforderung geführt. So sehr das ich eigentlich auch die Pflege aufgeben wollte. Ebenfalls habe ich keine Geduld mehr wenn die Kids rum trotzen. Ich hatte kurz vor der Impfung so ein absolutes tief wo ich wirklich kaum noch hoch kam. Ich war müde und erschöpft von diesem Zustand. Meine Ärztin riet deswegen zur impfung und wir beantragen gerade eine Mutter Kind Kur. Gerade momentan ist es wieder etwas entspannter mit meinen Nerven.

              Kommentar


              • #8
                Also mobben ist echt schei***geht gar nicht
                Ich muss z.B gestehen das ich mich ein wenig geschämt habe ich musste mir erstmal bewusst machen das es jeden treffen kann egal ob geimpft oder ungeimpft….meine Tochter hat sich infiziert daraufhin ich auch….es war mir wahnsinnig unangenehm mein Kind zur Schule zu bringen und dann die Überraschung viele Eltern haben sich gesorgt um uns gefragt wie es uns geht und weiterhin die Hilfe angeboten leider findet man heutzutage kaum Verständnis mehr und das ist das traurige!
                Sei stark und versuche drüber hinweg zu sehen und denke immer auch euch kann es treffen!

                Kommentar


                • #9
                  Ich denke das kommt auch eher, weil man so lange weg war von allem. Nicht wegen der Infektion selber. Ich hatte bei meiner Großen auch Sorge. Und bei meiner Lütten. Die eine 2 Wochen, die Kleine 4 Wochen, wegen selber krank, ohne Corona und dann die Quarantäne von uns Großen. Die Kleine hat es etwas schwerer, wegen erster Klasse, sowieso noch nicht lange Schule. Aber die Große wurde wieder gut aufgenommen. Zum Glück. Sind ja alles Teenies und finden immer einen Grund zum mobben. Gugg dir an wie weit du es aushälst und suche parallel was neues. Mobbing ist nie schön und macht viel in einem kaputt.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X